Freitag, 22. Januar 2016

Amigo - Spieletest

Im Test: Amigo Spiele - Spielepaket  #amigo #bb2g #gesponserter Post

In meiner riesen Bloggerkiste kamen ganz unten drei verschiedene Spiele von Amigo zum Vorschein. Früher haben wir viel mit den Kindern gespielt, mittlerweile sind diese Erwachsen, seitdem wird bei uns viel seltener gespielt. Ob sich dies nun ändert?


Das erste Spiel, das ich euch gerne vorstellen möchte, ist für Kinder ab 4 plus.
Schau mal! Was ist anders?





In die Tischmitte kommen 5 Karten, jeder Spieler erhält weitere Karten, abhängig von der Anzahl der Spieler. Wie immer bei Kinderspielen, startet der jüngste Spieler.
Zuerst einmal dürfen sich die Spieler die Karten einprägen, dann müssen alle sich die Augen zuhalten, außer der jüngste Spieler, dieser dreht eine Karte um. Vorderseite wie Rückseite zeigen das gleiche Motiv, bis auf einen Unterschied, wer findet ihn?
Jetzt gibt es das Zeichen "Schau mal, was ist anders?", alle dürfen die Augen öffnen, und wer zuerst die umgedrehte Karte entdeckt, darf eine seiner Karten in die Mitte legen und ist nun an der Reihe. Sollte kein Mitspieler die Karte entdecken, ist der "Umdreher" nochmals dran.
Ziel ist es, als Erster alle Karten in die Mitte zu legen.
Ein pfiffiges Spiel, das höchste Konzentration erfordert, da sind die Kinder, ähnlich wie beim Memory, klar im Vorteil, aber für mich ist das voll in Ordnung.

Als nächstes kommt Halli Galli Extreme dran:




Halli Galli kennen und lieben wir schon ganz lange, meine Kinder haben es früher geliebt, es ging immer turbulent dabei her.
Nun gibt es ein neues Halli Galli, Halli Galli Extreme, Prinzip ist aber dasselbe.
In der Mitte die heißbegehrte Glocke und die Karten werden gleichmäßig an alle Mitspieler verteilt und in einem verdeckten Stapel vor jeden Spieler gelegt.
Nun deckt jeder Mitspieler nacheinander die oberste Karte auf und legt sie offen auf den Tisch, so entsteht vor jedem Spieler noch ein offener Stapel.
Es gibt Karten, auf denen Früchte in unterschiedlicher Zusammenstellung abgebildet sind, sowie Karten mit Tieren. Geklingelt werden muss, wenn zwei identische Karten zu sehen sind, oder ein Elefant, aber keine Erdbeere, ein Affe, aber keine Limone oder ein Schwein taucht auf.
Wer zuerst klingelt, bekommt alle offenen Kartenstapel und legt diese unter seinen verdeckten Stapel, aber nur, wenn er richtig geklingelt hat, aber wehe, wenn falsch geklingelt wurde, die oben genannten Kombinationen liegen nicht vor, dann muss dieser Spieler seinen offenen Kartenstapel unter die Glocke legen. 
Wer keine verdeckten Karten mehr hat, scheidet leider aus.
Sobald nur noch zwei Spieler im Rennen sind, endet das Spiel und wer die meisten Karten hat, ist Sieger.
Ein schnelles kurzweiliges Spiel, welches uns auch heute noch viel Freude bereitet.

Das letzte Spiel in der Runde ist Snake Oil:







Snake Oil ist ein Partyspiel, bei dem es darum geht, deinen Mitspieler mit irrsinnigen Argumenten nicht benötigtes Produkt anzudrehen.

Dieses Spiel kann auch super verwendet werden, wenn eine Sprache geübt werden soll, da dieses Spiel in deutsch, französisch, niederländisch, italisch oder englisch ist, je nachdem welches Fenster im Flaschenregal geöffnet ist. 
Alle Snake Oil-Karten und die Rollenkarten kommen in die Mitte. Auf den Rollenkarten bekommt jeder Spieler eine Rolle zugeteilt, z.b. er ist Außerirdischer, Arzt, Zombie, Anhalter
oder vieles mehr. 
Jeder Spieler bekommt ein Flaschenregal und zieht sechs Snake Oil Karten und steckt diese ins Flaschenregal.
Ein Spieler zieht eine Rollenkarte und sagt den Anderen, in welche Rolle er schlüpft. Nun hört er seinen Mitspieler zu, die im ihre Snake Oils verkaufen wollen. Dazu bilden die Mitspieler aus zwei ihrer Snake Oil-Karten einen ungewöhnlichen Gegenstand, z.B. Parfüm - Socken und versuchen diese nun anzupreisen, "Als Fußballspieler nach einem hektischen Spiel brauchst du unbedingt Parfümsocken gegen den starken Geruch deiner Füße". 
Die beiden Karten, für die sich der Spieler entschieden hat, zieht er aus dem Flaschenregal und legt diese vor sich ab.
Nacheinander darf jeder Mitspieler den Namen seines Snake Oils sagen und versucht es mit den überzeugendsten Argumenten anzupreisen. Der Spieler, der die Rollenkarte hat, entscheidet in seiner Rolle, welches Argument ihm am besten gefällt und "kauft" das Snake-Oil. In der nächsten Runde erhält der Spieler die Rollenkarte, der sein Snake Oil verkauft hat. Sobald jeder einmal die Rollenkarte hatte, endet das Spiel. Derjenige, der die meisten Rollenkarten hat, gewinnt.
Es kommen fantasievolle Neuschöpfungen bei diesem Spiel zu Tage, wir haben uns sehr unterhalten gefühlt.




badge-neu2-150x150


Für weitere Infos zu dem Bloggertreffen, den Sponsoren und zukünftigen Events besucht doch einfach die Eventseite BlogBetter2Gether.  


Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

1 Kommentar:

  1. Halli Galli ist ein Spiel was bei uns immer dazu gehört. Vielleicht sollten wir jetzt mal das extreme ausprobieren

    AntwortenLöschen

Hinterlasse hier gerne einen lieben Kommentar für Frauchen und mich